Nachrichten

April 29, 2014
Letzte Sitzung im alten Gemeinderat

Kaum eine Dreiviertelstunde dauerte die letzte Gemeinderatssitzung in alter Besetzung. Das lag nicht zuletzt an der großen Einigkeit bei den besprochenen Tagesordnungspunkten. Für die Ertüchtigung der Effeltricher Turnhalle wurde die Baugenehmigung erteilt und damit an das Landratsamt weitergereicht. Zwei weitere, private Baugenehmigungen wurden ebenso beschlossen.

Anschließend stand noch die Thematik der Mittelschule Baiersdorf an, die nun in Zukunft einen Schulverbund mit mehreren Erlanger Schulen anstrebt, um überhaupt noch das Schulangebot aufrecht zu erhalten. Da das allerdings mit großem Fahraufwand für die Schülerinnen und Schüler verbunden wäre, hat der Gemeinderat bekräftigt, dem Schulverbund Erlangen nicht zuzustimmen und weiterhin einen Beitritt Effeltrichs zum Schulverbund Forchheim anzustreben, wo der Unterricht an einem Ort gewährleistet werden könnte. Die letzte Entscheidung hierüber liegt nun bei den Regierungen von Ober- und Mittelfranken.

Danach verabschiedete Bürgermeister Richard Schmidt, der noch als reguläres Mitglied im neuen Rat vertreten seien wird, die ausscheidenden Gemeinderäte. (Foto) Er dankte dabei Bernd Nägel und Annelies Wagner für 12 Jahre, Hildegund Scheuerer, Martin Meister und Alois Dittrich für 6 Jahre im Ehrenamt. Ebenso wie die anderen erhielt der erst vor einem Jahr nachgerückte Karl-Heinz Wirth zum Abschied ein gläsernes Wappen der Gemeinde Effeltrich sowie ein Wandbild des berühmten Ensembles mit Linde und Wehrkirche.

Im Tagesordnungspunkt Sonstiges wurde dann noch von Bernhard Kotz (FW) angesprochen, dass beim Georgi-Ritt keine öffentlichen Toiletten zugänglich waren. Ich habe für die DEL darauf hingewiesen, dass Effeltrich sich darum bemühen sollte, dass die noch fehlenden Radwege zwischen Gaiganz und Effeltrich sowie nach Langensendelbach im Rahmen des vom Innenministeriums angekündigten Ausbaus berücksichtigt werden.

Von DEL-Gemeinderat Matthias Fischbach

No comments
COMMENT